Was müssen die Fahrer beachten?

WICHTIG für alle Fahrer: ein INTERNATIONALER FÜHRERSCHEIN ist erforderlich. Diese kann man im jeweiligen Bürgeramt (biometrisches Paßbild, Führerschein, gültiger Ausweis bzw. Reisepass) beantragen.

Was müssen die Fahrzeughalter beachten?

In Russland ist das Pflicht einen Feuerlöscher im Auto zu haben, so wie Verbandsakten und Abschleppseil, also ... nicht vergessen!

Versicherung
Wer mit eigenem Fahrzeug unterwegs ist: Es wird unbedingt eine grüne Versicherungskarte, auf der explizit RUSSLAND vermerkt ist, benötigt. Das ist auf den grünen Standardkarten nämlich nicht immer der Fall. Fragt dazu eure KFZ-Versicherung. Auch wenn eine Versicherung an Grenzen gekauft werden kann, das hält den Konvoi enorm auf.

Daher bitte VORHER klären.


Wenn Name im KFZ-Schein (Russisch: Techpassport) nicht gleich dem Namen im Reisepass des Fahrers = Vollmacht erforderlich. Sonst kommt man nicht über die Grenze.


Fahrzeugzulassung
Das Fahrzeug muss auf den Namen des Fahrers zugelassen sein.
Wenn das nicht der Fall ist (z. B. Firmenwagen oder Familienmitglied ist Halter) braucht ihr unbedingt eine Vollmacht des Halters, die in Deutsch und in einer von einem offiziellen Übersetzer beglaubigten (gesiegelten) russischen Version vorliegen muss. Bei Firmenfahrzeugen MUSS die Vollmacht (mindestens das deutsche Original) auf offiziellem Firmenbriefpapier gedruckt sein und den Firmenstempel enthalten. Das gilt auch dann, wenn der Firmeninhaber bzw. Geschäftsführer selbst der Fahrer ist. Dann muss er sich quasi selbst die Vollmacht ausstellen.

Die Vollmacht sollte nicht auf Russland etc. beschränkt werden. Man benötigt sie evtl. natürlich auch für alle anderen Staaten, die man durchquert (Polen, Litauen etc.). Wenn der Wagen geleast sein sollte, man die Einverständnis der Leasingbank benötigt die EU verlassen zu dürfen, bzw. in Russland und Weißrussland einreisen zu dürfen.

Текст доверенности
Überschrift
Vollmacht zur uneingeschränkten Nutzung und Ein- und Ausfuhr eines Fahrzeuges in die Russische Föderation und die Mitgliedsstaaten der Zollunion
Text
Herr/Frau Max Mustermann, Straße Nr., PLZ Ort, Land, geb. am xx.xx.xxxx, Pass-Nr: 1234567890, ausgestellt am: xx.xx.xxxx, gültig bis: xx.xx.xxxx, ausgestellt von: Stadt oder Gemeinde XY
ist bevollmächtigt, das Fahrzeug
Kennzeichen: B BB 111
Baujahr/Erstzulassung: xx.xx.xxxx
Marke/Typ: z. B. Nissan Patrol
ID: VSKJVWR51XXXXXXXXX
Farbe: schwarz
zugelassen auf:
Vorname Name bzw. Firma (aus KFZ-Schein)
Straße Nr.
PLZ Ort
Land
uneingeschränkt zu nutzen und in die Russische Föderation und die Mitgliedsstaaten der Zollunion ein- und auszuführen.
Unterschrift (links)
Stempel (rechts)

Dank an Mark Bartal!

Hinweise für die Fahrt durch Weißrussland


1. Grenze
Für Weißrussland herrscht VISAZWANG. Mindestens ein Transitvisum müsst ihr haben. Wenn ihr aus Russland nach Weißrussland fahrt, wird euch niemand darauf hinweisen - es gibt keine Grenzkontrollen an der russisch-weißrussischen Grenze. Die Einreise ist also fließend. Spätestens bei der Ausreise aus Weißrussland oder bei einer Polizeikontrolle wandert ihr jedoch schlimmstenfalls sofort in den Knast. Ein schnelles Transitvisum kann in der weißrussischen Botschaft in Moskau aber noch vor Ort fix gemacht werden.
Merke:
A. Ausreise aus Weißrussland NUR MIT GÜLTIGEM weißrussischen Visum!
B. Ausreise aus Weißrussland NUR MIT GÜLTIGER russischer Migrationskarte!
Es ist das KLEINE weiße Zettelchen, das ihr bei der Einreise nach Russland (nach Pskow) in doppelter Ausführung mit euren persönlichen Daten ausgefüllt und eines davon behalten habt. Verliert die nicht!
C. Ausreise aus Weißrussland NUR MIT GÜLTIGER Fahrzeugdeklaration!
Es ist das GROßE weiße Zettelchen, das ihr bei der Einreise nach Russland (nach Pskow) in doppelter Ausführung mit euren Fahrzeugdaten ausgefüllt und eines davon behalten habt.
Verliert die nicht!

2. Geld
Einreise nach Weißrussland nur mit Kreditkarte (VISA/MASTERCARD) ODER mit Weißrussischen Rubeln. Es gibt keine wirklichen offiziellen Wechselstuben an der russisch-weißrussischen Grenze. Ihr braucht aber schon bei der Einreise Weißrussische Rubel wegen der Maut, wenn ihr Barzahler seid. Wer keine Kreditkarte hat, sollte daher bereits in Moskau genügend weißrussische Rubel tauschen. Um von Russland durch Weißrussland zu fahren, sollte man mindestens 100,- EUR in weißrussischen Rubeln dabei haben (inkl. 45,- EUR Maut und Transponder, 65,- EUR für Essen und Tanken). Das ist sehr knapp gerechnet und gilt für PKW. Wer bar bezahlen muss, sollte besser 200,- EUR umtauschen.

3. Maut
Eure Fahrzeuge sind Weißrussland mautpflichtig. Die Maut kann NUR über eine elektronischen Transponder automatisch abgerechnet werden. Mauthäuschen zum Bezahlen wie in Russland gibt es nicht. Dieser Transponder (OBU – OnBoard Unit) ist zwingend für alle mehrspurigen Fahrzeuge vorgeschrieben. Die Maut-Institution in Weißrussland heißt BelToll (sieh angehängtes Logo). Sie betreibt an der Mautstrecke einige wenige Servicestationen, die dummerweise etwas versteckt sind.

3.1 Stressfrei die Mautfrage lösen - daher:
Angehängt sind Kartenausschnitte. Kurz nach der russisch-weißrussischen (ca. 3-4 km) aus Richtung Smolensk auf der M1 in Richtung Minsk kommt auf der rechten Seite etwas zurückgesetzt eine Lukoil-Tankstelle (die rot-weißen, siehe Foto). Dort ist auch die einzige BelToll-Servicestation (erkennbar am Logo, siehe Anhang) in der Nähe, wo die Formalitäten für die Maut erledigt werden müssen.
VERPASST diese Station NICHT! Ihr MÜSST dorthin! Andernfalls fahrt ihr womöglich auf die Mautstrecke, ohne OBU, ohne Mautabrechnung und das wird teuer. Die weißrussische Polizei kennt da kein Pardon!







3.2 Erhalten einer OBU (OnBoard Unit – Elektronischer Mauttransponder)
Ihr marschiert in die Servicestation (an der Lukoil-Tankstelle kurz nach der Grenze). Dort werden eure Daten von der Mitarbeiterin erfasst. Ihr unterschreibt den PrePay-Vertrag und erhaltet ein Päckchen mit der OBU und Beschreibungspapiere.
Nötig sind dafür:
- Reisepass
- KFZ-Schein
- Kreditkarte VISA/Mastercard oder, wenn nicht vorhanden, ZWINGEND Weißrussische Rubel (wenn keine Kreditkarte, in Moskau in Wechselstuben schon tauschen) – es werden NUR Weißrussische Rubel akzeptiert!!!
- Pfand OBU: umgerechnet 20 EUR
- Mindestaufladung OBU: umgerechnet 25 EUR (für PKW!!! ausreichend, um Weißrussland komplett zu durchqueren, über 3,5 t ca. 50 EUR ++ nötig)
Die BelToll-Website gibt es auch auf deutsch:
http://www.beltoll.by/…/all-abo…/types-of-obu/receipt-of-obu



3.3 Klebt die OBU richtig an die Frontscheibe (siehe Fotos).
Wenn ihr dann fahrt und unter den Mautinstallationen (quer über die Fahrban) durchfahrt, piept das Ding immer einmal. Dann ist alles ok. Wenn es zweimal piept, habt ihr noch für ca. 150 km Geld drauf. Das passiert aber maximal bei PKW erst kurz vor der Ausreise. Ein erneutes Aufladen ist dann nicht nötig.
Kurz vor der Grenze könnt ihr die OBU dann wieder an einer BelToll-Station zurückgeben (müsst ihr aber nicht) und erhaltet eure umgerechnet 20,- EUR Pfand wieder zurück.




 

   

 

 

Online-Petition

Keine GEZ-ielte Kriegs-Propaganda

News

30.09.2016

Owe zur "Frontal21 Berichterstattung"

In einer beachtenswerten Feststellung hat heute Owe Schattauer auf die "Frontal21" Berichterstattung geantwortet. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Link zum Video:
Owe Schattauer auf Facebook zur "Frontal21 Berichterstattung"

Details

23.08.2016

„Druschba“: Review einer Friedensfahrt

Weitere News

 

„Druschba“: Review einer Friedensfahrt

 

 

Interview mit dem Sender PLN24.ru

 

 

einGESCHENKt.tv: Tag 09: Fahrt von Twer nach Moskau

 

 

einGESCHENKt.tv: Tag 07: Sankt Petersburg

 

 

Pressekonferenz in Moskau

 

 

Alle Videos

Sitemap